Buchführung kann man auch selber machen!

Wie Buchungen für einzelne Konten oder betriebswirtschaftliche Kalkulationen richtig ausgeführt werden ist nicht leicht zu verstehen, zumal erst der Zusammenhang mit dem Monats- bzw. Jahresabschluss Klarheit über die aktuelle Unternehmenssituation für Buchhaltungsmitarbeiter, Jungunternehmer und andere Entscheidungsträger garantiert.

Den Teilnehmern der Fortbildung zur “Fachkraft Rechnungswesen” an der IHK zu Dortmund wird ein grundsätzliches Verständnis für die doppelte Buchführung, die GoBD, den Jahresabschluss und die wichtigsten Methoden des betrieblichen Rechnungswesens vermittelt.

Eine ordnungsgemäße Buchführung sollte im Unternehmen bekannt sein und „gelebt“ werden, damit Entscheidungsträger, Kapitalgeber und Finanzamt eine verlässliche Datengrundlage erhalten.
Die Fachkraft Rechnungswesen kann die Buchführung weitestgehend selbst erledigen und ist in Bezug auf die aktuelle finanzielle Situation immer aussagefähig.

Unter Beachtung der neuesten GoBD-Regelungen der handelsrechtlichen Vorschriften für Einzelunternehmen, Personen- und Kapitalgesellschaften (GmbH) kann auch der handelsrechtliche Jahresabschluss qualifiziert vorbereitet/erstellt werden.

Die wichtigsten Methoden des betrieblichen Rechnungswesens erschließen das tiefere Verständnis für die Buchungsvorgänge und ermöglichen fundierte Unternehmens- und Projekt Planungen bzw.-analysen.

Der Lehrgang umfasst ca. 80 Unterrichtsstunden und wird montags und mittwochs jeweils von 17:30 bis 20:45 Uhr durchgeführt. Die wöchentliche Unterrichtsdauer beträgt in der Regel 8 Unterrichtsstunden pro Woche. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs angenommen. Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 20 Personen begrenzt. Die Schulferien der allgemeinbildenden Schulen werden eingehalten. Bei regelmäßiger Teilnahme (mindestens 80 % der Unterrichtsstunden) und Bestehen eines Lehrgangs internen Tests erhalten die Teilnehmer zum Abschluss das Zertifikat Führung und Abschluss (IHK).

 Inhalt

 

●       Handelsrechtliche Vorschriften und Grundsätze der ordnungsgemäßen
Buchführung (GoBD)

●       Das System der doppelten Buchführung

●       Unterschied zwischen Ergebnis und Liquidität

●       Buchung von Einkaufs-und Verkaufsvorgängen, Umsatzsteuer

●       Sonstige laufende Buchungsvorgänge während eines Geschäftsjahres
(Personalaufwand, Zahlungsverkehr, Bestandsänderungen)

●       Monats-und Jahresabgrenzungen (Abschreibungen, Rückstellungen, RAP)

●       Aufstellung von Bilanz, Gewinn-& Verlustrechnung und Anhang

●       Kurzbeschreibung von Basiselementen der Kostenrechnung
(Kostenartenrechnung, Kostenspaltung, Kostenverteilung, Kalkulation)

●       Skizzierung der Investitions- und Finanzierungsrechnung (statisch und dynamisch)

Die Kurskosten stehen noch nicht fest – aber der Kurs wird handfestes Praktikerwissen zu einem guten Preis-/Leistungsverhältnis vermitteln.
Anmeldung über die IHK zu Dortmund!